Ausbildung

Ausbildung

werkzeugmechaniker (m/W/D)

Fachrichtung

Vorrichtungstechnik

Berufsbeschreibung

Maßarbeit und Sorgfalt ist das Geschäft der Werkzeugmechaniker. Wenn die Produktion umgestellt, die Herstellungspalette erweitert oder eine Produktionsanlage umgerüstet wird, müssen die Werkzeuge, Instrumente, Formen und Lehren für die neuen Produkte - meist auf den hundertstel Millimeter genau - hergestellt werden. Dazu werden die verschiedenen Metalle z. B. gesägt, geschnitten oder verformt. Mit Hilfe computergesteuerter Werkzeugmaschinen leisten die Werkzeugmechaniker passgenaue Arbeit.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Ausbildungsinhalte

  • Arbeitsabläufe mittels technischer Unterlagen planen und steuern
  • Mechanische Bauteile mit Werkzeugen und Maschinen anfertigen
  • Werkzeugmaschinen programmieren
  • Bauteile zu Werkzeugen, Instrumenten oder Formen montieren
  • Funktion von Werkzeugen und Instrumenten prüfen und diese instand halten
  • Formflächen mit Feinbearbeitungsverfahren herstellen
  • Arbeitsergebnisse kontrollieren und beurteilen und Qualität der eigenen Arbeit sicherstellen

Ausbildungssystem

Duales Berufsbildungssystem, d. h. die Ausbildung erfolgt direkt bei uns im Betrieb und 1,5 Tage pro Woche an der Berufsschule. Die zuständige Berufsschule ist die:

Heinrich-Wieland-Schule
Graf-Leutrum-Straße 3
75175 Pforzheim

Azubis im Edelstahlbereich

Werkzeugmechaniker (m/w/d) (PDF zum Ausdrucken)

Azubi an der Ziehmaschine

Berufsbezogene Fächer

  • Wirtschaftskompetenz
  • Technische Kommunikation
  • Produktionstechnik
  • Instandhaltung und Qualitätstechnik
  • Technologiepraktikum

Dein Profil

  • guter Schulabschluss
  • Freude an der Metallverarbeitung
  • Interesse an technischen Abläufen
  • Spaß am Arbeiten im Team

Wir bieten Dir

  • eine sehr gute Ausbildungsvergütung
  • gute Chancen zur Übernahme nach der Ausbildung
  • gute Weiterbildungsperspektiven
  • 30 Tage Urlaub
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • mehrwöchige Ausbildungsmodule in externem Ausbildungszentrum

Perspektive nach der Ausbildung

Wir bilden aus, um für unseren eigenen Fachkräfte-Nachwuchs zu sorgen und bieten Dir einen sicheren Arbeitsplatz in der Region.

Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung:

  • Techniker/-in Fachrichtung Maschinentechnik
  • Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall

Nach dem Besuch einer Fachoberschule oder der Technikerschule ist das Studium an einer Fachhochschule (FH) möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen