Ausbildung

Ausbildung

maschinen- und anlagenführer (m/W/D)

Fachrichtung

Metall- und Kunststofftechnik

Berufsbeschreibung

Halbzeuge wie z. B. Rohre, Stangen oder Drähte bestehen aus unterschiedlichen Metallen, wie etwa Edelstahl und Nicht-Eisenmetallen wie z. B. Aluminium, Bronze oder Kupfer. Maschinen- und Anlagenführer formen die Metalle mit Hilfe vollautomatischer Anlagen und stellen somit die unterschiedlichsten Halbzeuge her. Sie überwachen den Produktionsablauf und bedienen die Anlagen. Sie achten darauf, dass alles genau „nach Plan“ läuft und Fehler sofort behoben werden.

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Ausbildungsinhalte

  • Einrichten, Umrüsten und Bedienen von Maschinen und Anlagen
  • Überwachen mehrerer Maschinen gleichzeitig
  • Vorbereiten von Betriebsabläufen
  • Überprüfen von Maschinenfunktionen
  • Inbetriebnahme von Maschinen
  • Ständige Überwachung des Produktionsprozesses
  • Aufspüren und Beheben von Störungen und Fehlern
  • Anwenden von manuellen oder maschinellen Fertigungstechniken

Ausbildungssystem

Duales Berufsbildungssystem, d. h. die Ausbildung erfolgt direkt bei uns im Betrieb und 1,5 Tage pro Woche an der Berufsschule. Die zuständige Berufsschule ist die:

Ferdinand-von-Steinbeis-Schule
Lienzinger Straße 46
75417 Mühlacker

Berufsbezogene Fächer

  • Technologie mit Labor
  • Arbeitsplanung
  • Technische Mathematik
  • Technologiepraktikum
  • Produktionstechnik
  • Technische Kommunikation
  • Instandhaltung und Qualitätstechnik mit Labor
Azubis im Edelstahlbereich

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) (PDF zum Ausdrucken)

Azubi an der Ziehmaschine

Dein Profil

  • guter Schulabschluss
  • Freude an der Metallverarbeitung
  • Interesse an technischen Abläufen
  • Spaß am Arbeiten im Team
Unsere Azubis berichten

Wir bieten Dir

  • eine sehr gute Ausbildungsvergütung
  • gute Chancen zur Übernahme nach der Ausbildung
  • gute Weiterbildungsperspektiven
  • 30 Tage Urlaub
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld

Perspektive nach der Ausbildung

Wir bilden aus, um für unseren eigenen Fachkräfte-Nachwuchs zu sorgen und bieten Dir einen sicheren Arbeitsplatz in der Region.

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) ist die Fortsetzung der Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w/d) im 3. und 4. Ausbildungsjahr möglich.

Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung:
• Techniker/-in Fachrichtung Maschinentechnik
• Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen